Wissenschaftsorientierter Unterricht

image_print
Kurzdefinition:
Im Rahmen der Methodenvielfalt von Unterricht und Unterrichtskonzepten gilt der wissenschaftsorientierte Unterricht als ein konkret didaktisch-methodischer Ansatz, der seine Anwendung im Sachunterricht findet.
Beschreibung:
Der wissenschaftsorientierte Unterricht orientiert sich an den Prinzipien der Wissenschaft und zeichnet sich durch wissenschaftliche Methoden der Erkenntnisgewinnung für das Lernen und Problemlösen aus. Entdecken, Begründen und Anwenden stehen dabei im Vordergrund, weshalb auch von forschendem oder entdeckendem Unterricht gesprochen wird.

„Mit einer klaren Strukturierung des Unterrichts hat er einen nachweisbar starken Einfluss auf den Lernerfolg.“ (vgl. Meyer 2004, S.8). Die Unterrichtsinhalte werden aus den Wissenschaften gewonnen, das methodische Vorgehen geht von fragenden Schülerinnen und Schülern aus, die mit dem Lernen nach Problemlösungen suchen. Kennzeichnend für wissenschaftsorientierten Unterricht sind folgende Merkmale:

  • die Unterrichtsinhalte entsprechen dem anerkannten Erkenntnisstand der Fachwissenschaften,
  • von der Situationsgebundenheit einer Erkenntnis wird zu übergreifenden Einsichten fortgeschritten,
  • statt der Alltagssprache wird der Gebrauch von Fachbegriffen oder Formeln angebahnt,
  • die Schüler*innen erfahren, auf welche Weise als wissenschaftlich gesichert geltende Erkenntnisse zustande gekommen sind, und
  • die Schüler*innen vollziehen den Erkenntnisweg der Forschung nach.

Durch wissenschaftsorientierten Unterricht wird das Anspruchsniveau im Hinblick auf Absicherung der Erkenntnisse gesteigert. Es zeigen sich Ähnlichkeiten zu einem ziel- und sachorientierten Unterricht.“ (Oblinger & Kotzian & Waldmann 1985, Seite 45).

Interne Verweise:
Unterricht

Unterrichtskonzepte

Legende:
   |
Verwendete Quellen:
Meyer, H.: Was ist guter Unterricht? Berlin: Cornelsen Verlag. 2004.

Schröder, H.: LehrenLernenUnterricht. München: Oldenbourg Verlag. 2002.

Weiterführende Literatur:
Kaiser, A.: Neue Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren .2006.

Oblinger, H. & Kotzian, O. & Waldmann, J.: Grundlegende Unterrichtskonzeptionen. Donauwörth: Auer Verlag. 1985.

Wagenschein, M.: Kinder auf dem Weg zur Physik. Weinheim: Beltz Verlag. 1997.

Internetverweise:
Wir weisen darauf hin, dass die aufgelisteten Seiten nicht Teil des Didagma-Projektes sind. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte und die Richtigkeit dieser Seiten. Falls der Link defekt, oder der Seiteninhalt unpassend sein sollte würden wir uns freuen darüber informiert zu werden.

Andreas Schelten – Wissenschaftsorientierter Unterricht

Wissenschaftsorientierte Lernzieldimensionen des Experiments im Unterricht

Materialien:

Verantwortlich: Rolf Arnold, FB Pädagogik, TU Kaiserslautern und Isa-Dorothe Gardiewski;

« Back to Glossary Index